Unterkunft finden
Kontakt

Angelurlaub in der Trondheimsleia

Meeresangeln von seiner schönsten Seite

Ein verborgenes Juwel vor den Toren Hitras

Atemberaubende Natur und fischreiche Hochkaräter soweit das Auge reicht

Im Nordosten der Region Møre og Romsdal, rund 40 Kilometer östlich von Kristiansund, liegt die Insel Ertvågsøya in einem Labyrinth aus Sunden und Fjordeinschnitten. Während es die meisten Meeresangler hinaus auf die vorgelagerten Inseln Smøla, Hitra und Frøya nördlich der Trondheimsleia zieht, genießen die Besucher der Insel auf der Südseite der Leia die Stille und Abgeschiedenheit dieses dicht bewaldeten Küstenstrichs.

Fischereilich besticht die Region mit einer Fülle an unterschiedlichen Plätzen. Vom perfekt windgeschützten Aursund direkt vor der Haustür hin zu den Steilkanten des südlich angrenzenden Vinjefjords. Von den umströmten Schären am nördlichen Ausgang des Aursunds mit vielen interessanten Flachzonen bis zur offenen Trondheimsleia mit Tiefen von über 200 Metern. Ein Paradies für Spinnfischer mit unzähligen Pollack- und Dorschplätzen, ein Traumrevier für den Naturköder-Angler auf der Suche nach tiefen Leng- und Lumbgründen.

Und ist der Köhlerberg oder Seehechthang erst gefunden, kann es vor Ertvågsøya auch einmal richtig hektisch werden.

Unser Fazit: Diese kleine, herrlich ruhig gelegene Anlage besticht mit großen Ferienhäusern, schnellen Booten und einem der abwechslungsreichsten Angelreviere in Mittelnorwegen.

Ferienanlagen an der Trondheimsleia