Der Glasfjorden


Was für ein See! Mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von mehr als 20 Kilometern und einer maximalen Wassertiefe von über 40 Metern zählt der Glafsfjord zu den imposanteren Gewässern der Provinz Värmland.

Und dennoch überfordert dieser See den Raubfischangler, der hier zum ersten Mal fischt nicht. Denn bereits dicht vor den Ferienhäusern gibt es eine Reihe von interessanten Flachzonen und Buchten, die stets für einen großen Hecht, dicke Barsche und kapitale Zander gut sind. So zum Beispiel die Kyrkviken, eine nur durch einen schmalen Durchlass mit dem Fjord verbundene klassische Hechtbucht, an dessen Ufer der Ort Arvika liegt. Und auch unsere Gäste am Flafsfjorden bestätigen: Dieser See ist in der Tat ein erstklassiges Raubfisch-Revier.


Unterkünfte am Glasfjorden

Die Unterkünfte sind zweckmäßig ausgestattet. Ein ruhiger Ort im Frühjahr und Herbst, der allerdings im Hochsommer wegen der Urlaubszeit in Schweden recht voll werden kann.

Größe (m²):
57
inkl. Boot:
Linder 440 Aluboot mit 5PS Außenborder inkl. 10L Benzin

Die Unterkünfte sind zweckmäßig ausgestattet. Ein ruhiger Ort im Frühjahr und Herbst, der allerdings im Hochsommer wegen der Urlaubszeit in Schweden recht voll werden kann.

Größe (m²):
40
inkl. Boot:
Linder 440 Aluboot mit 5PS Außenborder inkl. 10L Benzin
Unsere Empfehlung
Ein weiteres erstklassiges Reiseziel in der Provinz Värmland und ein Raubfischrevier, das zum Besten zählt, was Südschweden zu bieten hat. Die Ferienhäuser liegen auf dem weitläufigen Gelände eines großen, sehr sauberen Campingplatzes am Ufer des Glafsjords südlich der Kleinstadt Arvika.