Södermanland / Valdemaren


Südwestlich von Stockholm, in der Provinz Södermanland, liegt der Valdemaren. Ein typisch schwedischer See inmitten von Birkenwäldern und Moorwiesen, umgeben von wilder Natur. Mit ein wenig Glück können Sie sogar Elche beim Grasen im Garten beobachten.

Mit etwa 500ha Größe und einer maximalen Wassertiefe von 15m gehört der Valdemaren zu den übersichtlichen Gewässern Schwedens. Der befischbare Teil des Sees beträgt etwa 120ha und besticht mit vielfältiger Struktur: Hier eine Gruppe entwurzelter Kiefern, deren Kronen ins Wasser ragen, dort kleine Felsinseln, welche die Wasseroberfläche
durchbrechen – ein Paradies für den Raubfisch-Angler. Und so ist es problemlos möglich, morgens auf Barsch zu jiggen, nach dem Mittagessen auf Hecht zu jerken, um dann nach dem Abendessen in der Dämmerung noch ein paar feiste Zander auf die Schuppen zu legen.

Genießen Sie einen erholsamen Urlaub unter der Betreuung des Eigentümerpaares, Peter und Harriet Bredelius, die sich mit ihrem Hof einen Traum erfüllt haben.

Das urige Ferienhaus liegt in etwa 250m Entfernung zum Wasser in herrlicher Naturlage.


Ünterkünfte am Valdemaren

Ein urgemütliches Haus aus dem 19. Jahrhundert, das Sie in eine andere Zeit versetzt und Schweden in seiner Reinform und Ruhe genießen lässt. Direkt an das Haus Ulvnäset grenzt das kleine Haus Ulvnäset (für max. 3 Personen), welches zur Erweiterung für Gruppen bis zu ...

Personen:
max. 7
Haustiere:
Auf Anfrage
inkl. Boot:
Ein 17ft. Angelboot mit 4PS-Außenborder und Echolot.
Peter Bredelius mit seinem Jagdhund „Castor”.
Anreise Valdemaren

Das wohl am besten zu erreichende Reiseziel in Schweden.
Ob mit Flügen nach Skavsta oder Stockholm, oder mit der Fähre ab Götebörg. Die Anreisezeit beträgt zwischen 45 Minuten ab dem Flughafen Skavsta und max. 4 Stunden ab der Fähre in Göteborg.