Flatanger / Vikna / Leka


Die zerklüfteten und schärenreichen Küsten Nordtrøndelags und Nordlands liegen voll im Trend: Immer mehr Norwegenfahrer nehmen die lange Anfahrt in Kauf, um die unberührte Natur zu genießen und auch fischereilich aus dem Vollen zu schöpfen.

Hier, rund 10-12 Autostunden von Oslo entfernt, erleben Meeresangler endlich nordnorwegische Verhältnisse, spüren beim Blick über die felsigen Schären und schneebedeckten Bergmassive die weiten der Arktis und erleben eine Fischerei, die an Vielfalt und Qualität schwer zu toppen ist. In dieser Region Norwegens treffen Fischarten, die ihren Verbreitungsschwerpunkt weiter südlich haben, auf ihre Kollegen aus dem Norden. Ideale Bedingungen, um grandioses Spinnfischen auf kampfstarke Pollack zwischen den Schären mit ergiebigem Tiefenangeln auf Großleng zu kombinieren, ohne die Chance auf einen kapitalen Heilbutt aufs Spiel zu setzen. Und auch die Angelanlagen in Flatanger, auf Vikna & Leka sowie im äußeren Bindalsfjord überzeugen mit erstklassiger Lage, komfortablen Unterkünften und sicheren Booten.Perfekte Voraussetzungen für einen traumhaften Angelurlaub!


Flatanger bietet so ziemlich alles, was man sich von einer Angelreise als Norwegenfahrer erträumt.
Die kleine Nachbarinsel von Vikna, bietet geradezu ideale Bedingungen für eine großartige Fischerei. Das Seegebiet zwischen Vikna und Leka besticht mit einer Fülle an Angelplätzen.
In Rørvik, in dieser kleinen, lebendigen Stadt auf der Insel Vikna, inmitten eines Schärengartens mit mehr als 6000 Inseln, treffen sich allabendlich die nord- und südgehenden Schiffe der Hurtigruten.
Leka – ein klangvoller Name für Meeresangler, aber auch die ganze Familie fühlt sich hier wohl. Abwechslungsreiche Fischerei, beeindruckende Landschaft, gepflegte Unterkünfte.