Bindal / Lysfjorden

Rund 800 Kilometer nördlich von Oslo, kurz hinter der Grenze zur Provinz Nordland, dem Tor zu Nordnorwegen, verzweigt sich der Bindalsfjord in einer Bergwelt mit atemberaubender Kulisse. Mit über 1.000 Meter Höhe überragt die sichelförmige Spitze des Heilhornets die benachbarten Gipfel. An der Nordseite fallen die Berge zum Lysfjord ab, der seinen Namen „Lichtfjord” aufgrund der faszinierenden Lichtspiele in hellen Sommernächten erhalten hat.

Auch unter Wasser setzt sich die Dramatik dieser wilden Küstenregion fort: Steil fällt der Grund des Bindalsfjords auf mehr als 700 Meter Wassertiefe ab. Dazwischen immer wieder die Zacken von steilen Unterwasserbergen. Am Ausgang von Lys- und Kjellafjord in den Bindalsfjord bereichern dagegen sandige, sanft abfallende Hänge die Unterwasserwelt, während unzählige Schären und Flachzonen die vorgelagerte Küstenregion bis hin zur Insel Leka prägen.

Meeresangler kann diese Vielfalt unter Wasser nur begeistern. Die Leng- und Lumbfischerei in den tiefen Fjordrinnen ist großartig, an den Sandhängen gehen Heilbutte auf Jagd, und zwischen den Schären und am Rande der Flachzonen bieten kapitale Pollacks, Köhler und Dorsche eine spannende und kurzweilige Fischerei an leichtem Gerät.

Havfiske Camp Bindal

Havfiske Camp Bindal

Ein herrlicher, ruhiger Platz direkt am Ufer des Lysfjords. Auch wenn der Name „Havfiske Camp” bei gerade einmal zwei Unterkünften irreführt, entsprechen die Serviceeinrichtungen dem Standard einer größeren Angelanlage: ein nagelneues geräumiges Filetierhaus sowie ein Servicebereich mit Tiefkühltruhen. In wenigen Metern Entfernung befindet sich der Bootssteg mit den neuen 19ft Kværnøbooten, die sich mit 50PS Außenbordern für 4 Personen eignen. Mit ihnen lassen sich die ergiebigen Fangplätze am Ausgang des Kjellafjords in weniger als 20 Minuten erreichen. Einkaufsmöglichkeiten im 7 km entfernten Bindalseidet.

Haustiere:
Auf Anfrage
inkl. Boot:
Ein 19ft Kværnø-Aluboot 50PS-Außenborder, Echolot, GPS, Kartenplotter.

Ein herrlicher, ruhiger Platz direkt am Ufer des Lysfjords. Auch wenn der Name „Havfiske Camp” bei gerade einmal zwei Unterkünften irreführt, entsprechen die Serviceeinrichtungen dem Standard einer größeren Angelanlage: ein nagelneues geräumiges Filetierhaus sowie ein Servicebereich mit Tiefkühltruhen. In wenigen Metern Entfernung befindet sich der Bootssteg mit den neuen 19ft Kværnøbooten, die sich mit 50PS Außenbordern für 4 Personen eignen. Mit ihnen lassen sich die ergiebigen Fangplätze am Ausgang des Kjellafjords in weniger als 20 Minuten erreichen. Einkaufsmöglichkeiten im 7 km entfernten Bindalseidet.

Haustiere:
Auf Anfrage
inkl. Boot:
Ein 19ft Kværnø-Aluboot 50PS-Außenborder, Echolot, GPS, Kartenplotter.
Unsere Empfehlung
Ein ruhiges Ferienhaus und gemütliches Apartment am Ufer des Lysefjords für all diejenigen, die eine großartige Fischerei abseits von Angelanlagen in aller Ruhe genießen möchten.
Anreise
Für die 800 km von Oslo sollte man eine Fahrzeit von 11 bis 12 Stunden kalkulieren. Wir empfehlen die komfortablen Fähren der Color Line von Kiel nach Oslo, Rückfahrt gegebenenfalls von Oslo nach Frederikshavn mit Stena Line.